Versandapotheke - Online Apotheke - Internetapotheke
Information aus der Internetapotheke - Gesundheit und Medikamente
Startseite   >> Medikamente F - L 
Informationen
A - Z
Medikamente A - E
Medikamente F - L
 Felis
 Femibion
 Fenistil Gel
 Ferro Sanol duodenal
 Figur Verlan
 Flector
 Formigran
 Formoline
 Genutrain
 Gelomyrtol forte
 Gingium
 Ginkobil ratiopharm
 Go on Fertigspitzen
 Grippostad
 Iberogast
 Ibu ratiopharm 400 akut
 Iklen
 Imodium akut
 Iscador
 Kadefungin 3 Kombi
 Kreon
 Ladival Kinder Sonnenmilch
 Lamisil Creme
 Lefax
 Lemocin
 Linola fett Creme
 Loceryl Nagellack
 Lopedium akut
 Lorano akut
Medikamente M - R
Medikamente S - Z
rezeptpflichtige Medikamente
Versandapotheke
Erkrankungen
Medikamente gegen Allergie
Medikamente gegen Erkältung
Medikamente gegen Schmerzen
Haut, Haare, Nägel
Magen, Darm, Verdauung
Alternative Medizin
Homöopathie
Schuessler Salze
Misteltherapie

Ginkobil ratiopharm

 

Anwendungsgebiete:

 

1. Ginkobil ratiopharm 40 mg, Ginkobil ratiopharm 80 mg, Ginkobil ratiopharm 120 mg:

Symptomatische Behandlung von hirnorganisch bedingten Leistungsstörungen im Rahmen eines therapeutischen Gesamtkonzeptes bei dementiellen Syndromen mit der Leitsymptomatik: Gedächtnisstörungen, Konzentrationsstörungen, depressive Verstimmung, Schwindel, Ohrensausen, Kopfschmerzen. Zur primären Zielgruppe gehören Patienten mit dementiellem Syndrom bei primär degenerativer Demenz, vaskulärer Demenz und Mischformen aus beiden.

Das individuelle Ansprechen auf Ginkobil kann nicht vorausgesagt werden.

 

2. Ginkobil ratiopharm 40 mg, Ginkobil ratiopharm 80 mg: Verlängerung der schmerzfreien Gehstrecke bei peripherer, arterieller Verschlusskrankheit bei Stadium II nach Fontaine im Rahmen physikalisch-therapeutischer Maßnahmen, insbesondere Gehtraining.

 

3. Ginkobil ratiopharm 40 mg, Ginkobil ratiopharm 80 mg: Schwindel, Tinnitus vaskulärer und involutiver Genese.

 

Wirkstoff:

 

Ginkgo-biloba-Blätter-Trockenextrakt.

 

Anwendung:

 

Zur symptomatischen Behandlung von hirnorganisch bedingten Leistungsstörungen im Rahmen eines therapeutischen Gesamtkonzeptes bei dementiellen Syndromen mit der Leitsymptomatik: Gedächtnisstörungen, Konzentrationsstörungen, depressive Verstimmung, Schwindel, Ohrensausen, Kopfschmerzen. Zur primären Zielgruppe gehören dementielle Syndrome bei primär degenerativer Demenz, vaskulärer Demenz und Mischformen aus beiden.

 

Hinweis:

Bevor eine Behandlung mit Ginkobil ratiopharm begonnen wird, abklären, ob Krankheitssymptome nicht auf einer spezifisch zu behandelnden Grunderkrankung beruhen. Verlängerung der schmerzfreien Gehstrecke bei peripherer arterieller Verschlusskrankheit bei Stadium II nach Fontaine (Claudicatio intermittens) im Rahmen physikalisch-therapeutischer Maßnahmen, insbesondere Gehtraining. Vertigo, Tinnitus vaskulärer und involutiver Genese. Bei häufig auftretenden Schwindelgefühlen und Ohrensausen Abklärung durch Arzt. Bei plötzlich auftretender Schwerhörigkeit bzw. Hörverlust sofort Arzt aufsuchen.

 

Nicht anwenden bei:

 

Überempfindlichkeit gegen Ginkgo-biloba-Extrakte.

Keine Anwendung von Ginkobil ratiopharm bei Kindern unter 12 Jahren. Besondere Vorsicht bei depressiven Verstimmungen und Kopfschmerzen, die nicht im Zusammenhang mit dementiellen Syndromen auftreten.

 

Schwangerschaft und Stillzeit:

 

Sorgfältige Nutzen-Risiko-Abwägung in der Schwangerschaft und Stillzeit.

 

Nebenwirkungen:

 

Sehr selten: leichte Magen-Darm-Beschwerden, Kopfschmerzen, allergische Hautreaktionen. In Einzelfällen: Blutungen, deren ursächlicher Zusammenhang mit der Einnahme von Ginkgo-Zubereitungen nicht gesichert ist. Bei Auftreten o. g. Beschwerden Arzt aufsuchen.

 

Dosierung:

 

- Dementielles Syndrom: 3 mal täglich 1-2 Filmtabletten Ginkobil 40 mg bzw. 2-3 mal tgl. 1 Filmtabletten der 80 mg-Stärke bzw. 2 mal tgl. 1/2-1 Filmtbl. der 120 mg-Stärke von Ginkobil ratiopharm.

- Periphere arterielle Verschlusskrankheit (PAV), Vertigo, Tinnitus: 3 mal täglich 1-2 Filmtabletten Ginkobil 40 mg bzw. 2 mal tgl. 1 Filmtbl. der 80 mg-Stärke von Ginkobil ratiopharm.

Ginkobil ratiopharm Filmtabletten unzerkaut mit etwas Flüssigkeit einnehmen.

 

Wechselwirkungen:

 

Wechselwirkungen mit Arzneimitteln, die die Blutgerinnung hemmen, können nicht ausgeschlossen werden.

 

Haltbarkeit:

 

Ginkobil ratiopharm vor Feuchtigkeit schützen. Nicht über 25°C lagern!

 

Die bereitgestellten Informationen dienen Ihrer Information und beruhen auf den Angaben des Herstellers. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann nicht übernommen werden.

 

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

 

Weitere Ginkgo enthaltende Präparate sind z.B. Gingium, Rökan und Tebonin.

 

Ginkobil ratiopharm ist bei Parcelmed ohne Rezept erhältlich.

 





 
  Impressum