Versandapotheke - Online Apotheke - Internetapotheke
Information aus der Internetapotheke - Gesundheit und Medikamente
Startseite   >> Haut, Haare, Nägel 
Informationen
A - Z
Medikamente A - E
Medikamente F - L
Medikamente M - R
Medikamente S - Z
rezeptpflichtige Medikamente
Versandapotheke
Erkrankungen
Medikamente gegen Allergie
Medikamente gegen Erkältung
Medikamente gegen Schmerzen
Haut, Haare, Nägel
Magen, Darm, Verdauung
Alternative Medizin
Homöopathie
Schuessler Salze
Misteltherapie

Medikamente für Haut, Haare und Nägel

Die Haut ist das größte Organ des Menschen. Sie dient als Barriere des Körpers zur Außenwelt und ist deshalb ständiger Belastung ausgesetzt. Erkrankungen der Haut sind auf Grund hrer Größe und unterschiedlichster Einflüsse sehr vielfältig. Gesunde Haut kann im Allgemeinen vielen Angriffen standhalten. Eine geeignete Hautpflege kann sie dabei unterstützen.

Geschädigte Haut manifestiert sich oft als schuppige, gereizte, juckende Haut oder trockene und empfindliche Haut. Vorgeschädigte Haut ist in Ihrer Barrierefunktion beeinträchtigt und erleichtert deshalb den Befall mit Pilzen und Hefen oder Parasiten

 

Ekzeme, chronische Entzündungen der Haut, Neurodermitis, Schuppenflechte und Allergien verlangen je nach Diagnose durch den Hautarzt möglicherweise langfristige und ständige Hautpflege und entsprechnde Maßnahmen z.B. zur Vermeidung krankheitsauslösender Reize, Ernährungsumstellung und andere das tägliche Leben verändernde Maßnahmen zur Linderung der auftretenden Symptome.

 

Verbrennungen und Verletzungen der Haut erfordern eine fachgerechte Desinfektion, Wundbehandlung und die Nachsorge eventuell entstandener Narben.

 

So unterschiedlich wie ihre Ursachen werden Hauterkrankungen wie Akne, Herpes, Warzen, Hühneraugen und Blasen behandelt.

 

Sogenannte Hautanhangsgebilde sind die Haare, Nägel und Drüsen. Erkrankungen der Kopfhaut (Schuppen, Haarausfall) oder Nägel (brüchige Nägel, Nagelpilz) werden durch ihre gute Sichtbarkeit als besonders belastend empfunden und benötigen langfristige Therapie.

 

Vielen Hauterkrankungen kann man durch angemessene Pflege, ausreichende Versorgung mit Vitaminen und Mineralien und Vermeidung belastender Substanzen vorbeugen. Grundsätzlich soll bei bestehender Unsicherheit vor dem Kauf eine ärztliche Diagnose oder eine fachliche Beratung in der Apotheke stehen, um unnötige oder falsche Anwendung von Hautmedikamenten und -pflegeprodukten zu vermeiden.

 

Ausführliche Informationen finden Sie auch unter:

de.wikipedia.org/wiki/Haut

www.netdoktor.de/Gesund-Leben/Haut/


 
  Impressum