Versandapotheke - Online Apotheke - Internetapotheke
Information aus der Internetapotheke - Gesundheit und Medikamente
Startseite  >> Medikamente F - L  >> Flector 

Flector Schmerzpflaster

 

Anwendungsgebiete (Indikationen):

 

Lokale, symptomatische Behandlung von Schmerzen bei Epicondylitis (Tennisarm) sowie Fußgelenksdistorsionen (Verstauchungen).

Flector ist auch bei Prellungen, Zerrungen, entzündlichen Prozessen des Bewegungsapparates und degenerativen Gelenkerkrankungen (z.B. Arthrose des Kniegelenks) geeignet

 

Wirkstoff:

 

Diclofenac epolamin 181,02 mg

entspricht: Diclofenac 130,33 mg

 

Eigenschaften:

Der Wirkstoff in Flector Schmerzpflaster, Diclofenac-Epolamin, ist ein wasserlösliches Salz von Diclofenac. Diclofenac ist ein nicht-steroidales Antiphlogistikum. Als wirkstoffhaltiges Pflasters angewendet, hat es lokale antientzündliche und schmerzstillende Wirkung.

 

Nicht anwenden bei (Gegenanzeigen, Kontraindikationen):

 

Flector Schmerzpflaster ist in den folgenden Fällen kontraindiziert:

 

- Überempfindlichkeit gegen Diclofenac, Acetylsalicylsäure (ASS) oder andere nicht steroidale Analgetika (NSAR) oder einen der Hilfsstoffe des Pflasters

- auf verletzter Haut jeglicher Art: exsudative Dermatose, Ekzem, infizierte Verletzungen, Verbrennungen oder Wunden bei Patienten mit aktivem Ulcus pepticum

- im letzten Schwangerschaftsdrittel

- bei Kindern unter 15 Jahren

 

Obwohl die systemischen Wirkungen gering sein dürften, sollten Flector-Schmerzpflaster bei Patienten mit Nieren-, Herz- oder Leberfunktionsstörungen, Ulcus pepticum oder Darmentzündungen oder hämhorrhagischer Diathese mit Vorsicht angewendet werden.

Nicht-steroidale Antirheumatika sind bei älteren Patienten mit Vorsicht anzuwenden, da diese eher zu Nebenwirkungen neigen.

Es sollten keine Diclofenac-haltigen oder andere nichtsteroidale Antirheumatika (NSAR) gleichzeitig angewendet werden, weder äußerlich noch innerlich.

Bronchospasmus kann bei Patienten auftreten, die unter Bronchialasthma oder Allergien oder einer Allergie auf Acetylsalicylsäure oder ein anderes NSAR leiden oder wenn diese in ihrer Vorgeschichte aufgetreten sind. Flector Schmerzpflaster ist mit Vorsicht bei Patienten anzuwenden, die unter Asthma oder chronischem Asthma leiden, bei denen Asthmaanfälle, Nesselsucht oder akute Rhinitis durch Acetylsalicylsäure oder andere Arzneistoffe aus der Gruppe der nichtsteroidalen Schmerz- und Entzündungshemmer ausgelöst wurden.

 

Schwangerschaft und Stillzeit:

 

Schwangerschaft:

Für die Anwendung während der Schwangerschaft liegen nur unzureichende Erfahrungen vor. Das potentielle Risiko für den Menschen ist unbekannt. Daher sollte Flector Schmerzpflaster nicht während des ersten und zweiten Schwangerschaftsdrittels angewendet werden und ist ab Beginn des 6. Schwangerschaftsmonats kontraindiziert. Während des dritten Drittels einer Schwangerschaft kann die Anwendung Diclofenac zu einer Hemmung der Wehentätigkeit, Verlängerung der Schwangerschaft und der Geburtsdauer, Kardiopulmonalen Toxizität im Foetus, Niereninsuffizienz beim Foetus mit Oligohydramnie, verstärkten Blutungsneigung bei Mutter und Kind und verstärkten Ödembildung bei der Mutter führen.

 

Stillzeit:

Da keine experimentellen Daten darüber vorliegen, ob Diclofenac-Epolamin in die Muttermilch bei Mensch oder Tier übergeht, wird die Anwendung des Flector Schmerzpflasters während der Stillzeit nicht empfohlen.

 

Nebenwirkungen:

 

Häufige unerwünschte Wirkungen (1% - 10%):

Juckreiz

 

Gelegentliche unerwünschte Wirkungen (0,1% - 1%):

Rötungen, allergische Dermatitis, kleine Hautblutungen, lokaler Hautausschlag, Reaktionen an der Anwendungsstelle, Hitzegefühl

 

Seltene unerwünschte Wirkungen (0,01% - 0,1%):

Erythem, trockene Haut, lokales Ödem (Schwellung)

 

Sehr seltene unerwünschte Wirkungen inkl. Einzelfälle (< 0,01%):

 

Bei Patienten, die äußerliche NSAR anwenden, wurde in Einzelfällen über generalisierten Hautausschlag, Überempfindlichkeitsreaktionen wie Angioödem und Reaktionen vom naphylaktischen Typ sowie Photosensibilisierung (erhöhte Lichtempfindlichkeit) berichtet.

 

Hinweise:

 

Nebenwirkungen lassen sich reduzieren, wenn man Flector Schmerzpflaster über den kürzest möglichen Zeitraum anwendet.

Die systemische Aufnahme von äußerlich angewendetem Diclofenac ist sehr gering verglichen mit der Wirkstoff-Konzentration im Blut nach oraler Gabe von Diclofenac. Daher ist die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten von systemischen Nebenwirkungen (wie Magen-Darm- und Nierenstörungen) bei der Anwendung von äußerlichen Darreichungsformen sehr gering. Wenn Flector Schmerzpflaster jedoch großflächig und über einen längeren Zeitraum angewendet wird, ist das Auftreten von systemischen Nebenwirkungen nicht auszuschließen.

Bei längerem hochdosiertem, nicht bestimmungsgemäßem Gebrauch von Schmerzmitteln können Kopfschmerzen auftreten, die nicht durch erhöhte Dosen des Analgetikums behandelt werden dürfen.

Ganz allgemein kann die gewohnheitsmäßige Einnahme von Schmerzmitteln, insbesondere bei Kombinationen mehrerer Schmerz-stillender Substanzen, zur dauerhaften Nierenschädigung mit dem Risiko eines Nierenversagens führen.

 

Sonstige Hinweise für den Patienten:

Eine direkte Sonneneinwirkung und Solarien sollten während der Behandlung vermieden werden.

Bei Auftreten von gastrointestinalen Ulzera oder Blutungen unter der Therapie soll Diclofenac abgesetzt werden.

Bei ersten Anzeichen von Hautausschlägen, Schleimhautläsionen oder sonstigen Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion sollte Flector Schmerzpflaster abgesetzt werden.

Flector Schmerzpflaster ist nicht zur Anwendung bei Frauen empfohlen, die schwanger werden wollen bzw. Schwierigkeiten haben schwanger zu werden oder bei denen Untersuchungen zur Unfruchtbarkeit durchgeführt werden.

Diclofenac kann die Begleitsymptome von Infektionskrankheiten maskieren (dies betrifft auch die lokale Anwendung am Auge). Dies sollte beachtet werden, um die rechtzeitige adäquate Behandlung eine Infektion zu gewährleisten.

 

Dosierung:

 

1. Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren:

Behandlung von Fußgelenksdistorsionen (Verstauchungen): 1 Anwendung pro Tag

Behandlung von Epicondylitis (Tennisarm):

Eine Anwendung morgens und abends.

 

2. Ältere Menschen:

Das Arzneimittel ist bei älteren Menschen mit Vorsicht anzuwenden, da diese eher zu Nebenwirkungen neigen.

 

Art und Dauer der Anwendung:

Nur zur Anwendung auf der Haut. Flector Schmerzpflaster soll im Ganzen verwendet werden

Den Beutel mit Flector Schmerzpflaster wie beschrieben aufschneiden. Ein Pflaster entnehmen, den Plastikstreifen entfernen, der zum Schutz der Klebefläche dient, und das Pflaster auf die schmerzhafte Stelle aufkleben. Falls nötig, kann es mittels eines elastischen Netzverbandes fixiert werden.

Den Beutel mit einem Druck auf den Verschluss sorgfältig wieder verschließen.

 

Hinweise:

Flector Schmerzpflaster sollte nicht in Kontakt kommen mit Schleimhäuten oder Augen oder auf den Schleimhäuten oder am Auge angewendet werden.

Nicht zur Anwendung mit einem Okklusivverband.

Flector Schmerzpflaster darf nicht auf verletzter Haut jeglicher Art angewendet werden, z:B bei exsudativer Dermatose, Ekzem, infizierten Verletzungen, Verbrennungen oder Wunden.

 

Flector Schmerzpflaster sollte für eine möglichst kurze Dauer angewendet werden, abhängig vom Anwendungsgebiet:

 

- Behandlung von Fußgelenksdistorsionen: 3 Tage

- Behandlung von Epicondylitis: max. 14 Tage.

 

Die Behandlung ist unverzüglich abzubrechen, falls nach Anwendung des Pflasters ein Hautausschlag auftreten sollte. Sollte während der empfohlenen Anwendungsdauer keine Besserung eintreten, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

 

Haltbarkeit und Lagerung:

 

Nicht über 25°C lagern. Haltbarkeit nach Öffnung der verschweißten Verpackung: 3 Monate.

Die gebrauchten Pflaster sorgfältig über den üblichen Hausmüll entsorgen.

 

Die bereitgestellten Informationen dienen Ihrer Information und beruhen auf den Angaben des Herstellers. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann nicht übernommen werden.

 

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

 

Flector ist in der Versandapotheke Parcelmed zu günstigen Preisen erhältlich.








Flector ist in unserer Versandapotheke günstig erhältlich.