Versandapotheke - Online Apotheke - Internetapotheke
Information aus der Internetapotheke - Gesundheit und Medikamente
Startseite  >> Medikamente F - L  >> Go on Fertigspitzen 

Go-on® Fertigspritzen

Anwendungsgebiete:

 

Go-on ist viskoelastischer Zusatz zur Synovialflüssigkeit im Knie- und Schultergelenk. Es wirkt als Schmier- und mechanisches Stützmittel und eignet sich für die Behandlung arthrotischer Beschwerden (Kniegelenk-Arthrose, Schulterarthrose). Go on Fertig-Spritzen ist ein rezeptfreies Medizinprodukt.

Wirkstoff:

 

Hyaluronsäure


Nicht anwenden bei:

- Patienten mit bekannter Überempfindlichkeit gegen Hyaluronsäure oder einen der anderen Bestandteile.

- entzündlichen Gelenkerkrankungen wie chronische Polyarthritis oder Morbus Bechterew.

 

Vorsicht bei:

- bekannter Überempfindlichkeit gegen andere Arzneimittel

- Leberinsuffizienz oder beeinträchtigter Leberfunktion

- älteren Patienten, da die physiologische Funktion bei diesen Patienten eingeschränkt ist

- bei Kindern, da die Unbedenklichkeit im Kindesalter nicht nachgewiesen ist

 

Schwangerschaft und Stillzeit:

 

Obwohl im Tierversuch keine fruchtschädigenden Wirkungen festgestellt wurden, ist die Unbedenklichkeit von Go-on in der Schwangerschaft nicht gesichert. Daher ist bei schwangeren Patientinnen und in Fällen, in denen ein Verdacht auf Schwangerschaft besteht, Vorsicht geboten.

Im Tierversuch wurde Natriumhyaluronat in der Muttermilch ausgeschieden. Es empfiehlt sich daher, während einer Behandlung mit Go-on nicht zu stillen.

Nebenwirkungen:


Seltene unerwünschte Wirkungen:

- Hauterscheinungen wie Urtikaria und Juckreiz. (in solchen Fällen das Präparat absetzen und eine geeignete Behandlung einleiten)

- Schmerzen (vorwiegend vorübergehend), Schwellungen, Erguss, Infektionen, Hautrötung, Wärmeempfindung und Druckgefühl an der Injektionsstelle

- allergische Reaktionen/Schockzustände. (in solchen Fällen absetzen, der Patient muß sorgfältig überwacht werden und geeignete Gegenmaßnahmen einleiten)

- am behandelten Gelenk können lokale Nebenwirkungen wie Schmerzen, Wärmegefühl, Hautrötung und/oder Schwellung sowie Ergüsse und Infektionen auftreten. Zur Abhilfe das behandelte Gelenk kühlen.

Anwendung:

Go-on Fertigspritzen sollen in Abständen von einer Woche insgesamt fünfmal in das erkrankte Gelenk injiziert werden. Es besteht die Möglichkeit einer gleichzeitigen Behandlung mehrerer Gelenke. Je nach dem Schweregrad der Gelenkerkrankung kann die Wirkung eines aus fünf Injektionen bestehenden Behandlungszyklus über 6 Monate lang anhalten. Falls erforderlich können die Behandlungszyklen wiederholt werden.

Bei Vorliegen eines Gelenkergusses empfiehlt sich eine Punktion, das Ruhigstellen des betroffenen Gelenks, Auflegen eines Eisbeutels und/oder die intraartikuläre Injektion von Kortikosteroiden. Die Behandlung mit Go-on kann dann nach 2-3 Tagen wiederholt werden.

Art und Dauer der Anwendung:

Go-on darf nur von qualifizierten Personen, die mit seiner Anwendung vertraut sind, verabreicht werden. Go-on wird intraartikulär verabreicht. Es ist sorgfältig in den Gelenkspalt zu injizieren, da es sonst Schmerzen verursachen kann. Eine Injektion in Blutgefäße oder benachbartes Gewebe ist zu vermeiden.

Hinweise:

Bei Arthrosepatienten mit Gelenkentzündung können die lokalen Entzündungserscheinungen verstärkt werden. Go-on sollte daher erst nach dem Abklingen der lokalen Symptome verabreicht werden.

In seltenen Fällen kann es an der Injektionsstelle zu Schmerzen kommen. Um dies zu vermeiden, ist der Patient anzuweisen, das betroffene Gelenk unmittelbar nach der Inkjektion nicht mehr zu bewegen.

Das Präparat ist sorgfältig in den Gelenkspalt zu injizieren, da es sonst Schmerzen verursachen kann. Eine Injektion in Blutgefäße oder benachbartes Gewebe ist zu vermeiden. Während der ersten Behandlungstage kann sich die gleichzeitige Gabe oraler Analgetika oder Aniphlogistika als vorteilhaft erweisen.

 

 

Go-on steht als Medizinprodukt bei Kniegelenks- und Schultergelenksarthrose im Rahmen einer privatärztlichen Behandlung oder Wunschbehandlung zur Verfügung. Über eine evtl. Erstattung durch eine private Krankenversicherung sollte der einzelne Versicherer angefragt werden.

Für gesetzlich Versicherte Patienten steht bei entsprechender Diagnose z.B. Hyalart® zur Verfügung, das von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt wird. Entsprechende Auskünfte erteilt auch der behandelnde Arzt.

 

 

Die bereitgestellten Informationen dienen Ihrer Information und beruhen auf den Angaben des Herstellers. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann nicht übernommen werden.

 

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

 

Go on Fertigspritze ist in der Versandapotheke Parcelmed zu günstigen Preisen erhältlich.

 








Go-on ist in unserer Versandapotheke hier günstig bestellbar.