Versandapotheke - Online Apotheke - Internetapotheke
Information aus der Internetapotheke - Gesundheit und Medikamente
Startseite  >> Medikamente F - L  >> Lopedium akut 

Lopedium akut

Anwendungsgebiete:


Symptomatische Behandlung von akutem Durchfall für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren, sofern keine kausale Therapie zur Verfügung steht.

Hinweis:
Eine über 2 Tage hinausgegehende Behandlung mit Lopedium akut darf nur unter ärztlicher Verordnung und Verlaufsbeobachtung erfolgen.

Wirkstoff:


Loperamid 2 mg

Nicht anwenden bei:


- Überempfindlichkeit gegen Loperamid oder einem der sonstigen Bestandteile
- Kindern unter 12 Jahren
- Zuständen, bei denen eine Verlangsamung der Darmtätigkeit zu vermeiden ist, z.B. aufgetriebener Leib, Obstipation und Ileus
- Durchfällen, die mit Fieber und/oder blutigem Stuhl einhergehen
- Durchfällen, die während oder nach der Einnahme von Antibiotika auftreten
- chronische Durchfallerkrankungen dürfen nur nach ärztlicher Verordnung mit Loperamid (Lopedium akut) behandelt werden
- einem akuten Schub einer Colitis ulcerosa.

Lopedium akut darf bei eingeschränkter Leberfunktion nur nach ärztlicher Verordnung angewendet werden, da bei schweren Lebererkrankungen der Abbau von Loperamid verzögert sein kann.

Schwangerschaft und Stillzeit:


Obwohl es keine Hinweise auf teratogene oder embryotoxische Wirkungen gibt, wird mangels Erfahrung mit Loperamid (Lopedium akut) in der Schwangerschaft von einer Anwendung abgeraten.

Auch wenn die mitgeteilten Konzentrationen in der Muttermilch gering sind, soll wegen der Gefahr von Ileus und Neurotoxizität bei Säuglingen vor der Anwendung von Loperamid (Lopedium akut) abgestillt werden.


Nebenwirkungen:


- Kopfschmerzen
- Verstopfung
- Reaktionen wegen Überempfindlichkeit
- Ausschläge
- Bauchschmerzen, Bauchkrämpfe
- Blähungen oder Unbehagen
- Übelkeit und Erbrechen
- Verstopfung
- Müdigkeit
- Benommenheit oder Schwindel
- Mundtrockenheit
- Darmverschluss

Anwendung bei Kindern:


- Krämpfe
- Bewegungsstörungen
- Kollaps


Dosierung:


1. Erwachsene: Zu Beginn der Behandlung von akuten Durchfällen 2 Kapseln Lopedium akut, danach nach jedem ungeformten Stuhl 1 Kapsel. Eine tägliche Dosis von 6 Kapseln Lopedium akut darf nicht überschritten werden.

2. Kinder über 12 Jahre: Zu Beginn der Behandlung bei akuten Durchfällen und nach jedem ungeformten Stuhl 1 Kapsel Lopedium® akut. Eine tägliche Dosis von 4 Kapseln Lopedium akut darf nicht überschritten werden.

Lopedium akut ist für Kinder unter 12 Jahren zur Selbstmedikation nicht geeignet. Hierfür stehen nach ärztlicher Verordnung andere Darreichungsformen zur Verfügung.

Art und Dauer der Anwendung:


Lopedium akut Kapseln werden unzerkaut mit etwas Flüssigkeit eingenommen.
Die Dauer der Anwendung von Loperamid beträgt höchstens 2 Tage. Die empfohlene Dosierung und die Anwendungsdauer von 2 Tagen dürfen nicht überschritten werden, weil schwere Verstopfungen auftreten können. Eine über 2 Tage hinausgehende Behandlung mit Lopedium akut darf nur unter ärztlicher Verordnung und Verlaufsbeobachtung erfolgen.

Bei Durchfällen kann es zu großen Flüssigkeits- und Salzverlusten kommen. Als wichtigste therapeutische Maßnahme bei Durchfällen muss deshalb auf Ersatz von Flüssigkeit und Elektrolyten geachtet werden. Dies gilt insbesondere für Kinder.

Die bereitgestellten Informationen dienen Ihrer Information und beruhen auf den Angaben des Herstellers. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann nicht übernommen werden.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Lopedium akut ist eine preiswerte Alternative zu Imodium akut.








Lopedium akut ist in unserer Apotheke günstig bestellbar.