Versandapotheke - Online Apotheke - Internetapotheke
Information aus der Internetapotheke - Gesundheit und Medikamente
Startseite  >> Medikamente M - R  >> Orlistat 

Orlistat Hexal 60 mg

 

Die Hexal AG hat Orlistat als Generikum zu Alli bzw. Xenical in den deutschen Markt eingeführt.


Anwendungsgebiete:


Zur Unterstützung der Gewichtsreduktion bei einem BMI >28, wenn kalorienreduzierte Ernährung und Bewegung nicht ausreichen überflüssiges Gewicht zu verlieren.


Wirkstoff:

Orlistat 60 mg

 

weitere Inhaltsstoffe:

mikrokristalline Cellulose

Carboxymethylstärke

hochdisperses Siliciumdioxid

Gelatine

Natriumdodecylsulfat

Titandioxid

Indigocarmin


Der Effekt von Orlistat Hexal beruht auf der Hemmung fettspaltender Enzyme, was zu verminderter Aufnahme von Nahrungsfetten führt. Die Anwendung sollte unter kalorien- und fettreduzierter Ernährung erfolgen.

Anwendungsbeschränkungen:

Orlistat Hexal nicht einnehmen:

- in Schwangerschaft und Stillzeit

- bei einem BMI unter 20

- von Kindern unter 18 Jahren

- bei bekannter Überempfindlichkeit gegen Orlistat oder einen der sonstigen Bestandteile

- chronischem Malabsorptionssyndrom

- Cholestase.

- bei gleichzeitiger Einnahme von Ciclosporin, Warfarin und anderen blutverdünnenden Substanzen

 

Patienten mit einer Nierenerkrankung sollten vor Beginn einer Therapie mit Orlistat einen Arzt befragen

 

Nebenwirkungen:

 

Die Nebenwirkungen von Orlistat betreffen hauptsächlich den Magen- Darmtrakt und hängen mit der Wirkung von Orlistat zusammen, da die Aufnahme von Fetten verhindert wird. Diese Nebenwirkungen sind im Allgemeinen leicht und vorübergehend. Die Einnahme von fettarmer Nahrung senkt die Wahrscheinlichkeit dieser Nebenwirkungen.

 

Sehr häufige unerwünschte Wirkungen (> 10%)

Ölige Flecken, Flatulenz mit Stuhlabgang, Stuhldrang, fettiger öliger Stuhl, Abgang öligen Sekrets, Flatulenz, weicher Stuhl

 

Häufige unerwünschte Wirkungen (> 1% und < 10%)

Beklemmungen (Es ist plausibel, dass die Behandlung mit Orlistat zu Beklemmungen im Hinblick auf mögliche bzw. tatsächliche gastrointestinale Nebenwirkungen führen kann.)

Unterbauchschmerzen, Stuhlinkontinenz, flüssige Stühle, vermehrter Stuhlgang.

 

Unerwünschte Wirkungen ohne Angabe der Häufigkeit:

- Verringerung des Prothrombin und erhöhte INR

- anaphylaktischer Schock, Bronchospasmus, Angioödem, Pruritus,

- Exanthem und Urtikaria

- Divertikulitis, Pankreatitis, leichte Rektalblutungen

- Oxalat-Nephropathie

- Hepatitis, Cholelithiasis, Erhöhung der Transaminasen und der alkalischen Phosphatase

- bullöses Exanthem

 

Wechselwirkungen:

 

- es wird möglicherweise die Aufnahme von fettlöslichen Vitaminen (A, D, E und K) beeinträchtigt

- Patienten, die Amiodaron einnehmen, sollten ihren Arzt oder Apotheker fragen, bevor sie mit der Einnahme beginnen. Es kann eine Anpassung der Amiodaron-Dossierung notwendig werden.

- Wechselwirkungen mit Valproinsäure oder Lamotrigin könen nicht ausgeschlossen werden, da möglicherweise die Aufnahme dieser Wirkstoffe beeinflusst wird

- Patienten, die L-Thyroxin einnehmen, sollten vor Beginn der Einnahme einen Arzt befragen, da Orlistat und L-Thyroxin möglicherweise zu unterschiedlichen Zeiten eingenommen werden sollten. Möglicherweise muss die Dosierung von L-Thyroxin angepasst werden.

- Patienten, die Acarbose erhalten sollten Orlistat nicht einnehmen, da keine entsprechenden daten vorliegen

 

Dosierung:


Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren nehmen 3-mal täglich 60 mg (1 Kapsel). Falls eine Mahlzeit ausgelassen wird oder kein Fett enthält, sollte auf die jeweilige Einnahme von Orlistat Hexal verzichtet werden.

Innerhalb von 24 Stunden sollten nicht mehr als 3 Kapseln (180 mg Orlistat) eingenommen werden.

Die Kapsel nicht zerbeißen oder zerkauen!

 

Hinweise an den Patienten:

Dem Anwender wird empfohlen, die Ernährungsempfehlungen zu beachten. Die Wahrscheinlichkeit des Auftretens gastrointestinaler Nebenwirkungen kann zunehmen, wenn Orlistat zusammen mit einer fettreichen Mahlzeit eingenommen wird.

Die Behandlung mit Orlistat kann möglicherweise die Aufnahme von fettlöslichen Vitaminen (A, D, E und K) beeinträchtigen. Aus diesem Grunde sollte vor dem Schlafengehen ein Multivitaminpräparat, dass eben diese Vitamine enthält, eingenommen werden.

Unter der Einnahme von Orlistat wurden Fälle rektaler Blutungen berichtet. Falls dies eintritt, sollte der Patient einen Arzt konsultieren.

Es wird empfohlen, zusätzliche schwangerschaftsverhütende Maßnahmen zu treffen, um dem im Falle von schwerem Durchfall möglichen Versagen der schwangerschaftsverhütenden Wirkung der Pille vorzubeugen. Eine Wechselwirkung mit oralen Kontrazeptiva besteht nicht.


Art und Dauer der Anwendung:

Sofern nach 12 Wochen keine wesentliche Gewichtsreduktion durch Orlistat eingetreten ist wird dem Patienten geraten, einen Arzt aufzusuchen. Gegebenenfalls muss Orlistat abgesetzt werden.


Haltbarkeit:

Orlistat Hexal ist ab Herstellungsdatum 36 Monate haltbar. Das Haltbarkeitsdatum ist auf jeder Packung eingeprägt. Orlistat Kapseln trocken, und nicht über 25°C und ausserhalb der Reichweite von Kindern lagern!



Die bereitgestellten Informationen dienen Ihrer Information und beruhen auf den Angaben des Herstellers. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann nicht übernommen werden.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Orlistat Hexal 60 mg ist in unserer Versandapotheke zu günstigen Preisen erhältlich.








Orlistat Hexal ist in unserer Apotheke online erhältlich.