Versandapotheke - Online Apotheke - Internetapotheke
Information aus der Internetapotheke - Gesundheit und Medikamente
Startseite  >> Medikamente S - Z  >> Voltaren Dolo 

Voltaren Dolo Tabletten

Anwendungsgebiete:


Leichte bis mäßig starke Schmerzen, Fieber.

Hinweis:
Voltaren Dolo soll längere Zeit oder in höheren Dosen nicht ohne Befragen des Arztes oder Zahnarztes angewendet werden.

Wirkstoff:


Diclofenac 12,5 bzw. 25 mg

Gegenanzeigen:


Voltaren dolo Tabletten nicht anwenden bei:
bekannter Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff Diclofenac, einen der sonstigen Bestandteile von Voltaren dolo oder andere Schmerz-, Entzündungs- und Rheumamittel, ungeklärten Blutbildungs- und Blutgerinnungsstörungen, Magen- und Darmgeschwüren, gastrointestinalen, zerebrovaskulären oder anderen aktiven Blutungen.
Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren dürfen Voltaren dolo nicht einnehmen, da keine ausreichenden Erfahrungen vorliegen. Voltaren dolo sollte nur unter strenger Abwägung des Nutzen-Risiko-Verhältnisses angewendet werden bei induzierbaren Porphyrien, systemischem Lupus erythematodes und Mischkollagenosen.

Eine sorgfältige ärztliche Überwachung ist erforderlich:bei Magen-Darm-Beschwerden oder bei Hinweisen auf Magen- oder Darmgeschwüre oder Darmentzündungen (Colitis ulcerosa, Morbus Crohn) in der Vorgeschichte, bei Bluthochdruck, bei Herzinsuffizienz, bei vorgeschädigter Niere, bei schweren Leberfunktionsstörungen, direkt nach größeren chirurgischen Eingriffen, bei älteren Patienten. Patienten, die an Heuschnupfen, Nasenschleimhautschwellungen, chronischen, die Atemwege verengenden Atemwegserkrankungen (z.B. Asthma) oder chronischen Atemwegsinfektionen (v.a. gekoppelt mit heuschnupfenartigen Erscheinungen) leiden, sowie Patienten mit Überempfindlichkeit gegen andere Schmerz- und Rheumamittel aus der Gruppe der nichtsteroidalen Antiphlogistika, dürfen Voltaren dolo Tabletten nur unter bestimmten Vorsichtsmaßnahmen und direkter ärztlicher Kontrolle anwenden. Für besagte Patienten besteht bei Anwendung von Diclofenac ein erhöhtes Risiko für Überempfindlichkeitsreaktionen. Diese können sich äußern als Asthmaanfälle, Haut- und Schleimhautschwellung oder Nesselsucht. Dies gilt auch für Patienten, die auf andere Stoffe überempfindlich reagieren, z.B. mit Hautreaktionen, Juckreiz oder Nesselfieber.

Schwangerschaft und Stillzeit:


Über die Sicherheit einer Anwendung von Voltaren dolo in der Schwangerschaft liegen für den Menschen keine ausreichenden Erfahrungen vor. Da der Einfluss der Prostaglandin-Synthesehemmung auf die Schwangerschaft ungeklärt ist, sollte Voltaren dolo in den ersten sechs Monaten der Schwangerschaft nicht angewendet werden.

Im letzten Schwangerschaftsdrittel ist Diclofenac kontraindiziert. Aufgrund des Wirkungsmechanismus könnte es zu einer Hemmung der Wehentätigkeit, vorzeitigem Verschluss des Ductus arteriosus Botalli, verstärkter Blutungsneigung bei Mutter und Kind und verstärkter Ödembildung bei der Mutter kommen.

Diclofenac geht in geringen Mengen in die Muttermilch über. Nach einmaliger Einnahme von Voltaren dolo sollte das Stillen für ca. 4 Stunden unterbrochen und die bis dahin gebildete Milch verworfen werden.

Dosierung:


Soweit nicht anders verordnet, nehmen Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren zu Beginn 2 Filmtabletten Voltaren dolo, danach je nach Bedarf oder 2 Filmtabletten Voltaren dolo alle 4 bis 6 Stunden ein. Dabei soll jedoch die Höchstmenge von 6 Filmtabletten innerhalb von 24 Stunden nicht überschritten werden. Voltaren dolo steht auch als 25 mg Tablette frei verkäuflich zur Verfügung. Die Dosierung von Voltaren dolo 25 mg ist entsprechend anzupassen.

Art und Dauer der Anwendung:


Voltaren dolo Tabletten unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit einnehmen.

Die Einnahme zu den Mahlzeiten verringert die Resorption von Diclofenac. Um die bestmögliche Wirksamkeit zu erzielen, sollten Voltaren dolo-Filmtabletten daher nicht zum oder unmittelbar nach dem Essen eingenommen werden.

Voltaren dolo soll nur kurzfristig angewendet werden.

Ohne Rücksprache mit dem Arzt beträgt die Anwendungsdauer bei leichten bis mäßig starken Schmerzen 4 Tage, bei Fieber 3 Tage.

Hinweise:
Ganz allgemein kann die gewohnheitsmäßige Einnahme von Schmerzmitteln, insbesondere bei Kombination mehrerer schmerzstillender Wirkstoffe, zur dauerhaften Nierenschädigung mit dem Risiko eines Nierenversagens (Analgetika-Nephropathie) führen. Bei längerem hoch dosiertem, nicht bestimmungsgemäßem Gebrauch von Schmerzmitteln können Kopfschmerzen auftreten, die nicht durch erhöhte Dosen des Arzneimittels behandelt werden dürfen.

Haltbarkeit:


Voltaren dolo vor Feuchtigkeit schützen! Nicht über 25 °C lagern!

Die bereitgestellten Informationen dienen Ihrer Information und beruhen auf den Angaben des Herstellers. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann nicht übernommen werden. 

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Voltaren Dolo ist eine Marke der Novartis AG.








Voltaren Dolo ist bei Parcelmed Online Apotheke günstig bestellbar.